Sonntag, 22. April 2018

Review: It Came from the Desert - 2017

Lukas und sein Bruder Brian wollen mit ein paar Kumpels in die Wüste fahren, um endlich mal wieder Party zu machen. Lukas will sein Motocross-Bike durch den Sand jagen und ein paar Girls abschleppen. Brian möchte endlich das Herz der wunderschönen Lisa erobern. Aber die Party nimmt schnell eine andere Wendung, denn in der Wüste hat sich eine Horde mutierter Riesenameisen eingenistet, die vor langer Zeit mit einem Meteoriten dort gelandet sind. Denn schon bald formieren sich die Rieseninsekten zum Angriff. Die Freunde brauchen ganz schnell einen Plan, wenn sie nicht von den blutrünstigen Monstern mit ihren klebrigen Schleimfäden in Kokons gewickelt werden wollen. Mit allen Mitteln und etlichen Feuerwaffen stellt sich die Clique den Angreifern entgegen. Wird es eine Rettung aus der Todesfalle geben? - Offizielle Inhaltsangabe





Amiga Videospielverfilmung von einem Game aus den späten 80er, die zwar etwas an geekiger Atmosphäre aufbaut und einiges an Insidern fabriziert, aber durchs Band zuviel nervige Charaktere auffährt, dass man sich im Umfeld der beiden Hauptfiguren Lukas und Brian wohlfühlen könnte. Das Buddy Team funktioniert nicht wirklich und der Funke will nichts so recht springen. Es entsteht ein Null Sympathieträger Indikator. Ebenso zünden zu wenige Pointen, um den Film einem Pratypublikum vorzuführen. Dialoge bzw. das Synchrobuch, wird über Strecken, zum eigentlichen Horror in dieser Creature Feature Comedy - echt schrecklich.

Wurden wenigsten die Ameisen gut getrickst? Ja, das Wurden sie. Das CGI hebt sich weit über einen Asylum Level und spielt auch mit wenigen handgemachten FX auf. Die Ameisen reissen den Film raus und können für Laune sorgen. Teiis wurden die Bewegungen absichtlich schlecht choreographiert um sich den Trash Status zu erhalten. Die Action fand ich jetzt für eine 12er grenzwertig, da es den einen oder anderen blutigen Kill geboten bekommt.

Fazit: Wenn man sich an die nervigen Figuren gewönnt, bekommt man einen durchaus empfehlenswerten und mustergültigen Creature Feature Buddy Movie geboten. Ein Film mit genügend Selbstironie, um damit als unterhaltsame Filmflausen hausieren zu gehen.

5/10

Sammlung: BD Amaray von Tiberius. Ohne Extras! Deutsche Synchro geht gerade noch so. Teils Stimmen wurden etwas unglücklich besetzt. 3/10
Deadline 68 - S:96 -97




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Review: The Bad Nun - 2018

Studentin Aesha bezieht ein abgelegenes Bed and Breakfast in Kent, um den Tod ihres Vaters zu überwinden und sich in Ruhe auf ihre anste...