Dienstag, 31. Oktober 2017

Happy Halloween 2017


Ich wünsche allen zultfilm Gucker und Leser eine schönen Filmabend und eine gruseliges Halloween.

Review: Happy Face Killer - 2014

Keith Hunter Jesperson hat zwischen 1990 bis 95, acht Frauen ermordet. Er gilt als der berüchtigte Happy Face Killer und kann sich inzwischen geehrt fühlen, dass man seine Taten zu einem True Crime zusammengeschustert hat. Gespielt wird der Serienkiller vom ehemaligen Scream Star David Arquette. Ich hätte nie gedacht das seine Präsenz einmal einen so schlechten Film, über die Ziellinie schleppt. Sein limitiertes Schauspiel passt und drückt der ganzen zähen Erzählung, seinen Stempel auf. Die Morde an den Frauen laufen hauptsächlich im off ab, oder werden in den traumatisierten Backflashs des Killers wiedergegeben. Von ausufernden Blutästhetik, sowie theatralisch choreographierten Kills, kann nicht die Rede sein. Zu sehr verfängt sich die Geschichte um die langatmigen Transportfahrten, bei der LKW Driver Jesperson sich vorwiegend Bordsteinschwalben von den Raststätten pflückt. Die Auflösung des Falles, läuft hier genauso unspektakulär ab, wie der Film an sich.

Review: Werwolf von Tarker Mills - 1985

In Tarker Mills traut sich seit der unheimlichen Mordserie niemand mehr nachts aus dem Haus. Die Opfer sind scheinbar willkürlich ausgesucht und grausam verstümmelt worden. Nur die Tatzeiten deuten auf eine Spur, denn das Grauen kommt in Vollmondnächten. Die hastig zusammengestellten Schutzgruppen bewaffnen sich mit allem, was halbwegs als Waffe zu gebrauchen ist, un dstreifen, sich selbst immer wieder Mut machend, durch die Wälder. Nur der kleine Marty glaubt, das schreckliche Geheimnis zu kennen. Als Fan von Horrorgeschichtenstellt er seinen Onkel Red, einem liebenswerten Säufer und Weiberhelden, seine Werwolf-Theorie vor. Der glaubt ihm allerdings kein Wort und so erfährt Marty den entsetzlichen Unterschied zwischen Horrorgeschichten und der nackten Wirklichkeit. - Offizielle Inhaltsangabe

Review: Viral - 2016

Emma und ihre Schwester Stacey sind zwei ganz normale Teenager in einer kleinen Stadt, als sich dort eine mysteriöse, ansteckende Krankheit verbreitet. Während die Eltern unter Quarantäne gestellt sind, haben die Mädchen ihren Spaß mit Fast Food und Partys. Doch dann stecken sich auch Bekannte an, und so müssen sich die beiden mit dem Nachbarsjungen Evan verstecken.







Montag, 30. Oktober 2017

Review: Sinister 2 - 2015

Jahrelang hat der gewalttätige Clint (Lea Coco) seine Frau Courtney (Shannyn Sossamon) und die beiden gemeinsamen Söhne Dylan (Robert Sloan) und Zach (Dartanian Sloan) schikaniert. Courtney will das allerdings nicht länger hinnehmen. Wild entschlossen schnappt sie sich eines Tages ihre Kinder und flieht mit ihnen in ein abgelegenes Haus auf dem Land. Während ihr Mann die Verfolgung aufnimmt, stolpern Courtney und ihre Söhne in ihrem neuen Heim aber in einen noch schlimmeren Albtraum, lastet auf dem Haus doch der verhängnisvolle Fluch des Bughuul, dem ein ehemaliger Polizist (James Ransone) seit Jahren verzweifelt versucht, auf den Grund zu gehen. Da er weiß, was der Fluch anrichten kann, hält er es für die beste Lösung, das Gebäude niederzubrennen. Doch als sich herausstellt, dass der Bughuul längst Besitz von Dylans Träumen ergriffen hat und den Jungen mit Geistererscheinungen plagt, scheint jede Rettung zu spät zu kommen.

Sonntag, 29. Oktober 2017

Review: Sinister - 2012

Der letzte Erfolg, den der True-Crime-Autor Ellison Oswalt je erzielte, liegt zehn Jahre zurück und der Familienvater braucht dringend Geld. Damals hatte er es sich mit der Polizei verscherzt, weshalb ihm beim Einzug in sein neues Haus behördliche Feindseligkeit entgegenschlägt. Seine Frau Tracy und die beiden Kinder ahnen nicht, dass die Voreigentümer im Garten ermordet wurden und Ellison auf dem Dachboden das dazugehörige Snuff-Video sichtet. Fortan häufen sich unheimliche Vorfälle einer dunklen Macht, die es auf die Oswalts abgesehen hat. - Offizielle Inhaltsangabe




Samstag, 28. Oktober 2017

Review: Empire of the Sharks - 2017

In der Welt der Zukunft sind 98% der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt. Das letzte Stückchen Land mit den allerletzten Süßwasserreserven wird von dem skrupellosen Warlord Mason Scrim kontrolliert. Mit seinen Gefolgsleuten und einer Armee besonders intelligent gezüchteter Haie, unterdrückt er den verbliebenen Rest der Menschheit. Wer sich seinen Anweisungen widersetzt, endet bei Gladiatorenspielen als Futter für seine Haie. Als einem ihrer Freunde als Gefangener von Scrim das gleiche blutige Schicksal droht, beschließen die beiden Freunde Willow und Timor sich einer Widerstandsgruppe anzuschließen und den Tyrannen mit seinen blutrünstigen Bestien zur Strecke zu bringen…



Freitag, 27. Oktober 2017

Einkäufe: Oktober 2017


Besonders auf die Subkultur Vö von Die Vampire des Dr. Dracula freu ich mich. Da das Label mit zum Besten gehört was hochwertige Extras angeht.

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Dienstag, 24. Oktober 2017

Review: The Enfield Haunting - 2015

Unerklärliche Geschehnisse ereignen sich in einem Haus im Londoner Stadtbezirk Enfield im Jahr 1977. Gegenstände fliegen, unerklärliche Stimmen ertönen - das kleine Mädchen Janet scheint von einem Poltergeist heimgesucht zu werden. Maurice Grosse, der Amateurforscher der Parapsychologischen Gesellschaft, sowie der professionelle Geisterjäger Guy Playfair versuchen, Janet und ihrer Familie zu helfen und sie vor den Attacken des Poltergeistes zu schützen. - Offizielle Inhaltsangabe.





Montag, 23. Oktober 2017

Merchandising : Army of Darkness Ash Williams Plush


Da ich ja von dem Auftritt der Handpuppe von Bruce Campbell in der zweiten Staffel von Ash vs Evil hin und weg war, machte ich mich auf die Suche wo es denn nun den Knuddler zu bestellen gibt. Hier also nun der Shop. Plüschiges Vergnügen.

Serien: Ash vs Evil 2

Die erste Staffel, hatte noch einiges an Luft nach Oben. Bei der zweiten Season, zeigt man dann das ganze Potential, dass der Materie um die Dämonen zur Verfügung steht. Baal, ein wirklich fieser Dämon nimmt sich Ash an und Pablo wird zum lebenden Nekronomikon. Ebenso bekommt mein alter Held Lee Majors eine Gastrolle/er performt keinen geringere als Ashy Slashy`s Vater - geile Performance. Majors durfte ich an der Comic Con 2017 in Berlin treffen - immer noch eine stoische Figur.






Review: Die Mumie - 2017


Der Versuch hier ein neues Franchise in Form des Dark Universe zu starten hat Regisseur Alex Kurtzman, ziemlich verhauen. Anstatt einen würdigen Monsterfilm zu kreieren, erschafft er lieber einen neuen Tom Cruise Actionfilm und lässt den Hauptdarsteller von Mumien Zombies, Spinnen und einem Sandsturm von Actionszene zu Actionszene hetzen. Alles auf den Punkt choreographiert und für eine moderates Popcorn Publikum inszeniert, versprüht der angekündigte Monsterfilm so rein gar nichts mehr von seiner legendären Gruselstimmung, des Originals. Schnelle Unterhaltung mit einem Minimum an Handlung und ein Hauptdarsteller der alles für sich einnimmt, geht einiges an Kreativität auf Kosten des Effekt Gewitters verloren. Auch wenn man es nicht schafft die Stimmung der alten Universal Monster Filme einzufangen, bleibt Die Mumie, solide und durchgehende Unterhaltung für die Sehgewohnheiten des zeitgemässen Kinobesuchers - was ja nicht zwangsläufig schlecht sein muss.

Review: Chromskull - Laid to Rest 2 - 2012

Das Setdesign ist unspektakulär und ¾ der Schauplätze werden in einer finsteren Fabrikhalle schwach ausgeleuchtet. Die wenigen anderen Schauplatzwechsel sind fade und stilistisch keine Augenweide. Dafür versucht man die Story die nahtlos am Erstling angehängt wurde, in einem Schweinegalopp zu platzieren. Temporeich und bereist sehr blutig gehen die ersten 15 Minuten in einem Eiltempo von dannen. Leider wird’s dann ein wenig zäh. Das Script versucht mit mehr Inhalt, einige Ablenkungsmanöver zu schaffen und verschafft dem Killer einige Freiräume. Leider entschliesst man sich dann anders und lässt die Auflösung und Hintergrund von Chromskull links liegen. Stattdessen wir mit der Figur von Brian Austin Green als Chromskull Assistent herum experimentiert.

Review: The Stuff - 1985

Der ehemalige FBI-Agent David Rutherford wird angeheuert, um die Herkunft der neuen Eiscremesorte „The Stuff“ herauszufinden. Seine Untersuchungen führen ihn in die abgelegene Stadt Stader, nahe Virginia, wo „The Stuff“ getestet wurde. Zur gleichen Zeit findet der achtjährige Jason heraus, dass „The Stuff“ im Kühlschrank ein Eigenleben bekommt und anfängt sich zu bewegen. Die grausame Wahrheit kommt ans Licht. „The Stuff“ ist ein lebender Parasit, der sich im Inneren des menschlichen Körpers einnistet. Wenn man zuviel davon isst, wird man zum lebenden Toten. David und Jason versuchen zusammen mit der Assistentin Nicole die Verbreitung dieses Parasiten zu verhindern. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn „The Stuff“ breitet sich über die gesamte Bevölkerung aus. - Offizielle Inhaltsangabe


Meine Black Velvet Geburtstagstorte


Madame hat sich dieses Jahr für das Geburtstagskind was ganz Feines einfallen lassen - awesome!Danke und auch Danke an meinen Insulinspiegel, hoffe er tanzt nicht allzu sehr den Zucker Tango.

Sonntag, 22. Oktober 2017

Review: Rings - 2017

Julia macht sich große Sorgen um ihren Freund Holt, der sich seit einiger Zeit nicht mehr normal verhält. Kurze Zeit vorher hatte Holt Kontakt zu Professor Gabriel, der auf einem Flohmarkt einen alten Videorekorder mit einer mysteriösen Videokassette gekauft hat. Auf dem Videoband ist das Mädchen Samara zu sehen – und eine Botschaft, dass jeder, der sich das Video anschaut, innerhalb von sieben Tagen sterben wird. Julia befürchtet nun, dass Holt das Video gesehen hat und sich deshalb seine Persönlichkeit verändert. Um ihn zu retten, müssen Julia und Professor Gabriel schnell handeln. Doch noch ahnen sie nicht, dass Holt mit einem fürchterlichen Fluch belegt ist, der auch bald ihr Leben bedrohen wird. - Offizielle Inhaltsangabe



Review: Free Fire - 2016

Regisseur Ben Wheatley macht das Maximum aus einem Minimum an Story. Das Drehbuch, handelt von Charakteren die während eine Waffendeal angeschossen werden und denn Rest des Films verwundet am Boden liegen und aufeinander schiessen -Punkt!

Alles in Echtzeit und mit einem grossartigen Cast wie Cillian Murphy und Brie Larson bestückt, ist das handwerklich grandios choreographiert - ob das nun spannend ist, wenn sich Figuren die längste Zeit durch den Film robben, kann jeder für sich selbst entscheiden. Zwischendurch wird mit One Linern um sich geworfen, um das Publikum zu beschäftigen, bis hin und wieder der visuelle Härtegrad hochgestraubt wird. Der 70er Look sitzt und macht neben dem tollen Set, was her/ich mag solche Retroparaden.

Review:  Scarecrows - Paratrooper - 1988

Ein Mitglied einer Bande von Dieben, stürzt sich mit der Beute aus dem Flugzeug und landet in der Pampa. Hier flieht er in ein altes verlassenes Haus mit dem Bild der Fowler Brüder an der Tapete. Kurz darauf nehmen die Brüder in Form von Vogelscheuchen mit dem Dieb Kontakt auf. In der Zwischenzeit ist auch der Rest der gelinkten Bande beim Haus angekommen. Schnell bemerken sie jedoch, dass ihr alter ehemaliger Kumpel nicht der ist, der er einst war...





Review: King Arthur : Legend of the Sword - 2017

Guy Ritchie beweist erneut, dass er inzwischen ohne Probleme für die grosse Leinwand, Filme am Laufband produzieren kann. So auch hier geschehen, mit dem Minium an Story um Excalibur und King Arthur. Der Plot ist Beiwerk und wird von der grandiosen Optik und dem charsimatischen Cast zur Seite gedrängt. Die Basic Sets sind relativ realistisch und werden von den Fantasy Eementen, wie Riesenelefanten, Riesenschlange und sonstigen subtilen CGI Gewitter gekonnt ergänzt - gegenüber diesem ganzen Marvel/DC Superhelden Ästehtik aus dem Rechner, fand ich das bei King Arthur recht ordentlich inszeniert.




Samstag, 21. Oktober 2017

Review: Batman und Harley Quinn - 2017

Poison Ivy (Stimme im Original: Paget Brewster) und Jason Woodrue alias The Floronic Man (Kevin Michael Richardson) wollen die Erde retten – wobei es ihnen ganz egal ist, dass mit ihren Methoden die gesamte Menschheit ausgelöscht werden würde. Um die Weltbevölkerung zu retten, sind Batman (Kevin Conroy) und Nightwing (Loren Lester) gezwungen, Harley Quinn (Melissa Rauch) zu engagieren und auf die Jagd nach Poison Ivy zu schicken. Aber Batmans Geduld wird von ihr immer wieder auf die Probe gestellt: Auf der Suche nach den beiden Bösewichten verhält sich Harley alles andere als vertrauenswürdig und scheint mehr als nur einmal die Seiten zu wechseln… - Offizielle Inhaltsangabe-



Freitag, 20. Oktober 2017

RIP: Umberto Lenzi


6. August 1931 in Massa Marittima, Provinz Grosseto; † 19. Oktober 2017 in Rom

Der Vater des harten Poliziotteschi ist im Alter von 86 Jahren verstorben. (via)(via)

Mashup: Kovacs ft. Adele - Wolf at Skyfall



Das lass ich mir schmecken. Ich fand die Female Voice bei Bond Filmen, immer geeigneter. Es gibt sicherlich tolle Herren wie Louis Armstrong, die Film und Musik gekonnt arrangieren, aber die Ladys passen da schon a bisserl besser....

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Review: A Night of Horror - 2015

Wie bereits Stephen King in einem Vorwort einmal erwähnt hatte, ist es für einen Autor weitaus schwieriger eine Kurzgeschichte zu schreiben, als ein vollumfänglicher Roman. Selbiges trifft auch auf Kurzfilme sprich Anthologien zu. Viel brauchbares kam da in den letzten Jahren auch nicht wirklich raus. Darum frage ich mich, wieso ich mich da auf diese kanadisch/australische Koproduktion  Night of Horror Volume 1 eingelassen habe? Man hat halt auch seine schwachen Momente im Leben!





Mittwoch, 18. Oktober 2017

Serien: Salem 2

Wurde ich bereits mit der ersten Staffel nicht so recht warm, sollte die Fortsetzung mich nun so richtig auf die Bretter schicken. 13 Folgen um die Hexen von Salem die 1692 immer noch um die Vorherrschaft der sagenumworbenen Dörfchen buhlt. Die Ortshexe Mary Sibley (abgeklärt -Janet Montgomery) arbeitet immer noch in ihrem Ritual, um das Böse aus der Hölle zu befreien. Als dann in Form der Pfalzgräfin Ingrid Palatine von Marburg (wie immer eine Augenweide - Lucy Lawless) Salem heimsucht, beginnt ein unerbittlicher Kampf um die Macht. Ganz nebenbei kehr auch Mary`s totgeglaubte Stecher von John Alden (kaum gefordert - Shane West) nach Salem zurück. Inzwischen wurde er bei den Dorfindianern als Hexentöter ausgebildet und kehrt mit dem Vorsatz zurück, allen Hexen den Gar auszumachen - leider verhält er sich wie ne Pussy und wird nicht wirklich zum dem gewünschten Held der Serie.

Musik: Angelo Badalamenti - Fire Walk With Me

Review: The Autopsy Of Jane Doe - 2016

Der Gerichtsmediziner Tommy und sein Sohn Austin betreiben ein Bestattungsunternehmen in Virginia. Als Sheriff Sheldon den Körper einer namenlosen jungen Frau zu ihnen bringt, sieht zunächst alles nach einem ganz gewöhnlichen Fall aus. Doch im Laufe der Autopsie kommt es zu äußerst rätselhaften Entdeckungen... - Offizielle Inhaltsangabe

Auf Autopsy of Jane Doe von André Øvredal, hab ich mich extrem gefreut, da mich die Materie um das Mortuary Horrorgenre immer schon gefesselt hat. Die Erwartungen waren somit also gigantisch/was ja nicht zwingen gut sein muss!


Einkäufe : Oktober 2017


Besonders gespannt bin ich auf die Mumie/die ja grottig sein soll - Kunststück eine Horror Actioner mit FK 12? Aber auf fas 4K Master bin ich gespannt.
Und natürlich auf It Srain the Sands Red: Uncut! Typischer Festivalfilm, von dem ich mir dann doch einiges erwarte.

Apropos: Auch wenn der Videomarkt ausgedient hat und Streamingdienste schon bald den kompletten Homevideomarkt bestimmen, kauf ich immer noch Datenträger - halt fast nur noch Sammlereditionen in unbeschreiblichen Preissegmenten.

Montag, 16. Oktober 2017

Review: The Babysitter - 2017

Der junge Cole (Judah Lewis) ist heimlich verliebt – aber nicht in eine gleichaltrige Klassenkameradin oder Nachbarin, sondern ausgerechnet in die attraktive, bei allen beliebte Babysitterin Bee (Samara Weaving). Als er ihr eines Abends nachspioniert, macht er eine grausame Entdeckung - Offizielle Inhaltsangabe

Regisseur McG hatte mich bislang nur bei Terminator - Die Erlösung (2009) überzeugt. Bei seinen Komödien hatte er leider kein so gutes Händchen. Für Neflix versucht er es nun mit einer Coming Age Horror Comedy Kiste, die ziemlich lange bei den Figuren rum eiert und das Horrorelement recht spät platziert.

Review: Hidden in the Woods - 2012

Äusserst mangelhaft inszeniert, erbärmlich gespielt und empörend oberflächlich kommt dieser öde Versuch eines Exploitation Movies daher. Inzest, Kannibalismus und Vergewaltigungen bilden die Unzulänglichkeiten, dieses Amateurfilms die dramaturgisch kläglich aufgeführt wurden. Die expliziten Gewaltakte sind mit Wackelkamera/zittriger Steadycam und dem hysterischen Over Acting Schauspiel des chilenischen Laientheater performz. Der dreckige Indie Look und das Budget von 57000 Filmfördergeldern schaffen den Rahmen um dieses disharmonische Vehikel, dass einfach nicht in die Gänge kommen will und in seiner gähnenden Belanglosigkeit unter geht. Kläglicher Versuch eines verstörenden modernen Exploitation Flicks aus Lateinamerika. Wer auf billigen sozialkritischen Mist steht, der in einem Rape and Revenge Film verpackt ist und sich nicht an dieser gähnenden Inszenierung stört kann zugreifen/Ich hab`s bereut! Hidden in the Woods läutet definitiv meinen Ausstieg aus diesem Genre ein.

BD: Alien - Covenant : Limited Collector`s Edition

Marylin Manson - Cupid Carries a Gun



Opening Theme der Salem Serie. (via)

Sonntag, 15. Oktober 2017

Review: Officer Downe - 2017

Officer Downe (Kim Coates) sorgt auf brutalste Weise für Gerechtigkeit, während er ein unsterbliches Geheimnis trägt. Er ist weit mehr als der ultimative Mensch, er ist der ultimative Super-Cop! Nicht einmal der Tod selbst kann Officer Downe stoppen! Ein einzigartiges telepathisches Wissenschafts-Experiment lässt ihn als Geißel der Unterwelt LAs immer wieder auferstehen. Dieser Cop kriegt nie genug und kommt immer wieder zurück. /Offizielle Inhaltsangabe






Review: Paco - Kampfmaschine des Todes - 1986

Paco ist ein Cyborg der den Auftrag bekommt, ein Oberhaupt einer revolutionären Gruppe zu killen. Als sich jedoch Paco kurzerhand entschliesst den Mann am Leben zu lassen, entwickelt der Cyborg ein Eigenleben, dass in zwingt sich vor seinen Auftragsgebern in Schutz zu begeben. Auf seiner Flucht landet er in einem Stundenhotel mitten in der furztrockenen Wüste, immernoch seine Schöpfer im Nacken...






Comic Con Berlin 2017

Comic Con Berlin 30. September 2017

Irgendwie schwärmte ich immer schon für die grosse Comic Con in San Diego. Leider ist San Diego nicht gerade um die Ecke und mein Reisefieber hält sich da auch in Grenzen, also musste was näheres her. Da die Fantasia in Basel für uns Schweizer ja kein wirklicher Mitbewerber für die Big Cons der Welt sind und mit einem schier lauen Cast aufwartet, sollte Berlin mein Jungfernflug werden. Hier passten für auch die Stargäste in Form von meine Kindheitsidol Lee Majors alias Colt Seavers - ein Treffen mit ihm schien mir praktisch wie, nach den Sternen greifen - so war sein Leben eine einziger Höhenflug und als bester Freund des King of Cool Steve McQueen und der Partner einer der schönsten Frauen der Welt, Farrah Fawcett, ein Star seiner Zeit! Hinzu kam David Morrissey, der den Govenour in The Walking Dead zum Besten gab - eine der tragischsten Charaktere der Serie und mein ganz persönlicher Favorit. Als Sons of Anarchy Gucker war Kim Coates, immer meine liebster Schauspieler - auch hier freute ich mich auf ein Treffen und evtl. ein Autogramm. Ich freute mich auf die drei Treffen - Pamela Anderson ging an mir vorbei und war jetzt auch nie ein Thema für mich. Ihre damaliger Homemade Porno mit Tommy sollte einen bleibende Aversion gegenüber der Dame, bei mir auslösen.

Samstag, 14. Oktober 2017

Musik: Kovacs & Metropole Orkest - Fool Like You



Sharon Kovacs wäre eine würdige Anwärterin für den nächsten James Bond Song...bitte, bitte!! Ausgeführt von Jules Buckley. (via)

Der warme Oktober 2017


Bei 22° an diesem Samstagnaschmittag des Oktobers 2017, kriegt selbst mein Kaktus noch ein Blüte.

Review: Freitag der 13. - Killercut - 2009

Gibt es auch nicht alle Jahre, dass an meinem Lieblingsmonat Oktober ein Freitag der 13 auf dem Kalender steht. Was liegt da näher, als sich ein Film dieses kultigen Slasher Franchise einzuverleiben. Vor Monaten hatte ich das inzwischen ausverkaufte MB des Killercut von 84, für schlappe 60.- geordert. Nun war es Zeit für eine Generalprobe, die ich mir dann doch etwas anders vorgestellt hatte!






Freitag, 13. Oktober 2017

Starttermin und neuer Trailer zu Stranger Things 2



Die erste Staffel, war ja wohl der Hammer - Coming Age auf höchstem Niveau. Ich liebe diese nostalgische Spielberg Stimmung. Die Erwartungen sind hoch und somit rückt der Start der zweiten Staffel immer näher - Pünktlich zu Halloween. (via)

Start bei Netflix : 27. Oktober 2017

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Review: American Horror Story 5: Hotel


Als Grundlage für die 5. Staffel von AHS, galt diesmal die Original Story von H. H. Holmes, der in seinem Hotel in Chicago bis zu 200 Menschen getötet hat. Man verlagert die Geschichte nach Los Angeles und macht aus der ehemaligen Todesfalle, das Hotel Cortez. Jeder der hier stirbt, ist für immer verflucht sein Geisterdasein im Cortez zu verbringen. Geführt wird das Hotel von Lady Gaga als Elizabeth Johnson /The Countess, die mit einer Art Blutsaugerbvirus infiziert ist und zugleich die ehemalige Frau von Evan Peters als James Patrick March dem H. H. Holmes war. Inzwischen verschlägt es Det. John Lowe auf der Suche nach dem 10 Gebote Killer, in das Hotel Cortez.....



Zitat: Evan Peters als James Patrick March in American Horror Story 5 : Hotel


"Ich sehe keinen Gewinn darin, die Einschränkungen zu betonen!"

Evan Peters als James Patrick March zu Lady Gaga als Elizabeth Johnson / The Countess in American Horror Story 5 - Hotel.

Trailer und Starttermin: Wheelman mit Frank Grillo



Frank Grillo sehe ich seit The Purge und der Hamma Serie "Kingdome" richtig gerne. Darum freu ich mich natürlich auf den angekündigten Netflix Thriller Wheelman, der am 20. Oktober in der Flimmerkiste landet. (via)

Colony : Episode 1 und 2


Bei der Ankunft der Aliens, werden Sarah Wayne Callies („The Walking Dead“) und Josh Holloway („Lost“) von ihrem mittleren Sohn getrennt. Unter Druck wird Josh von militärischen Colony Transitional Authority als Kollaborateur eingesetzt, um den Widerstand aufzuscheuchen und an die Regierung aus zu liefern.

Die ersten beiden Episoden sind nicht wirklich aufregend inszeniert. Tempo, Rhythmus und Dynamik sind gedrosselt und werden auch in keinem aufregenden Cliffhanger abgerundet. Der unspektakuläre Look und die wenigen Effekte, lassen zu wünschen übrig. Eher, versucht man mit den bekannten Seriengesichtern eine Reissbrettstory zu inszenieren und vergisst, dass beide Schauspieler nicht gerade über ein grosses Fluidum verfügen. Sarah Wayne Callies war bei The Walking Dead und Prison Break eine Fehlbesetzung und Josh Holloway spielt Josh Holloway und wartet seit Lost, auf eine erneut erinnerungsträchtige Filmfigur - das Warten geht weiter!

Ich werde mir die eine oder andere Episode noch geben, aber ich verspreche mir hier kaum was. Habe mir hier mehr V-Die Ausserirdischen erhofft - denn ohne Aliens, wird das ziemlich schnell zu einem zähen Familientwist. Der Hauptcast konnte mich jetzt zu keinem Zeitpunkt berühren, dafür hab ich mich beim Nebencast auf eine Wiedersehen mit Carl Weathers (Apollo Creed) gefreut, der am 9-10 Dezember an der Comic Con Dortmund für seine Fans einen Auftritt hinlegt. Bislang für mich etwas befremdlich, dass es die Serie auf 3 Staffeln bringen wird. (via)

4/10

Dienstag, 10. Oktober 2017

Review: Leprechaun: Origins - 2014

Leprechaun: Origins ist das Ergebnis, wenn Kanadier eine Film drehen der in Irland spielt und sich dabei deren grössten mythologischen Figuren, dem Leprechaun bedienen. Trotz üblen Kritiken, hatte ich mich auf dieses Remake gefreut. Irgendwie fehlte halt immer der richtige Zeitpunkt, um mir diesen Bastard zu geben - das sollte sich nun im Horror Oktober 2017 ändern.

Vier Nasen machen so eine Art Kulturferien durch Irland und werden dann auch prompt von Einheimischen in eine Falle gelockt um eine alte Rechnung mit der Miesmuschel Leprechaun zu begleichen.


Spider-Man: Homecoming - 2017

Eigentlich ist schon der Filmtitel Unsinn, denn einen Spider-Man wird man in dieser John Watts (Clown 2014) Movie nie sehen. Dafür einen Spider-Boy der nach seinem Grossauftritt bei dem letzten Avengers Abenteuer, bei Stark noch in der Ausbildung  ist und hier von seinem Spidertec Anzug mit Multi Gadget und sprechenden Sidekick K.A.R.E.N. / Suit Lady unterstützt wird - im Original wird die Anzug Lady von der wunderschönen Jennifer Connelly gesprochen. Bei dieser ganzen hochgestaubten Tony Stark Technik, wird sich der Spider Nostalgiker sehr schwer tun - mir hat`s gefallen und sorgt für den einen oder andern Lacher.



Zitat: Tony Stark in Spider-Man - Homecoming


"Wir haben 40 Journalisten eingeladen. Richtige Journalisten, keine Blogger!"

Robert Downey Jr. als Tony Stark in Spider-Man - Homecoming

Montag, 9. Oktober 2017

Zitat: Ash Williams in Ash vs Evil Dead


"Schön für dich, mich kennen zu lernen!"

Ash Williams aka Bruce Campbell in Ash vs Evil Dead Season 2.01

Serien News: Trailer zu Jack Ryan



Jack Ryan, oder wenn ein Bürogummi in den aktiven Dienst versetzt wird und dem neuen Bin Laden kräftig in den Hinter treten soll. Hauptbesetzung John Krasinski konnte mich schon in Michael-Bay-Film "13 Hours" überzeugen. Hier beindruckt mich die Thematik und natürlich das hohe Budget dass Jack Ryan richtig gut aussehen lässt. Den ersten Teaser hatte ich bereits gepostet, aber der Trailer ist da schon eine ganz andere Kragenweite. Bravo! (via)

Serien News: The Walking Dead trifft auf Fear the Walking Dead"


Endlich wurde das von den Fans lang ersehnte Crossover von Dreh und Buchautor Robert Kirkman angekündigt. Die Wege der beiden Serien werden sich kreuzen und ein Charakter von TWD wird dann auch zu TTWD wechseln. Top News! Denn gerade beide Serien haben noch einen BD Starttermin im November 2017. The Walking Dead mit Season 7 und Fear the Walking Dead mit Season 3. Freude herrscht! (via)

Serien News: Trailer zu Akte X 11



Nächstes Jahr wird die 11. Staffel der Mystery Serie mit David Duchovny und Gillian Anderson ausgestrahlt. Die 10teilieg Serie soll 2 Mythologie-Folgen sowie acht Standalone-Episoden enthalten. Episode 8 wird dann von keinem geringeren als Horror Mastermind James Wong produziert. In den Fokus rückt William, der Sohn von Mulder und Scully - bleibt zu hoffen dass man hier nicht zu sehr die Familienkiste hochfährt - da lag ja auch nie wirklich die Stärke der X Akten!! (via)

Trailer: Castle Rock bei Hulu



Hulu lässt es rocken und bringt neben all den moderaten Stephen King Verfilmungen nun Castle Rock auf die Mattscheibe. Ich selbst bin ja nicht so dafür dass man jeden Einkaufszettel von King verfilmt...wie gerade die frisch kaltgestellte King Serie - The Mist bewies. Als Executive Producer agiert kein geringere als J.J. Abrams. Noch kein Starttermin. (via)

Sonntag, 8. Oktober 2017

Starttermin und Trailer: Justice League



Den Trailer hab ich am 30. September als Vorpremiere an der Comic Con in Berlin auf der grossen Leinwand bestaunen können. Auch wenn der Film im Vorfeld bei mir durch seine eher überschaubaren Solofilme von Superman, Batman und Wonder Woman, bei mir wenig Hoffnung erzeugte, blieb mir da echt die Spucke weg. Der Trailer erzeugt gerade durch den Bowie Cover Song und die kurzen Action Häppchen immense Stimmung, die durch die One Liner der Hauptcharaktere gekonnt geblockt werden. Auf der Leinwand wird der mit Sicherheit für grosse Augen sorgen. Zack Synder is back!!!

Kinostart 16. November 2017

Freitag, 6. Oktober 2017

The Defenders 1

SPOILER ALARM! Die Geheimorganisation Die Hand strebt die Vernichtung New Yorks an. Dafür brauchen sie die Iron Fist um ein Tor zu öffnen, dass sie ihrem Ziel näher bringt. In 8 Episoden kommt es zu diesem Team Up/Crossover, auf das der Comicfan und Seriengucker bereits seit Jahren gewartet hat. Als Team mussten The Defenders leider eher hinter den Übergrösse der Avengers oder X-Men anstehen. Dank Netflix kommt es nun zu dieser Kür, der eher kleineren aber nicht weniger interessanter Helden. Zu dem Cast kann man nichts mehr hinzufügen - entweder man mag die Darsteller, oder eben nicht. Ich persönlich finde Danny“ Rand / Iron Fist mit seinem naiven kindlichen Charakter sehr gut getroffen - könnte jedoch gegenüber den Comic etwas flattriger sein.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Starttermin zu Top of the Lake: China Girl



Serienstart am Donnerstag, dem 7. Dezember um 20.15 auf Arte. Die erste Staffel der Miniserie hat mich beeindruckt. Sehr schwermütig und visuell gekonnt eingefangen, erzeugte das bei mir tiefe BBC Furchen - ich mag ihre TV Produktionen. Tolle Neuseeland Sets. Diesmal soll die Geschichte in Australien spielen und nicht weniger hart rüber kommen. Hinzu kommt das eine meiner Lieblingsschauspielerinnen aus Game of Thrones Gwendoline Christie mit spielt. (via)

The Defenders 1.4 Royal Dragon


Bei mir ist gerade Defenders Halbzeit angesagt. In Episode 4 kommt es endlich zu dem langersehnten Zusammentreffen der Helden, die New York retten sollen. Nach den ersten 4 Episoden bin ich doch recht beeindruckt und merke wie es mich immer mehr zu der Figur von Iron Fist hinzieht. Finn Jones macht das richtig gut, ich mag seine naive und emotionalen Einbahnfahrten. Immer wieder toll anzugucken wie ihn die anderen Charaktere in die Bahnen lenken - diesmal darf sein alter Buddy Luke Cage, dem dünnen Weisen ins Gewissen reden. Natürlich finde ich Krysten Ritter als Jessica immer noch sehr unglücklich besetzt. Sigourney Weaver als Alexandra ist ein Magnet, man kann sich ihrer Präsenz nicht entziehen. Die Dame ist immer noch topfit. Sigourney Weaver könnte noch locker in einem Alien Ableger mitspielen und die schlichten Prometheus und Covenant vergessen machen...aber das ist ein anders Thema. (via)

Dienstag, 3. Oktober 2017

Iron Fist 1

Iron Fist ist die vierte Marvel Serie aus dem Hause Netflix und wurde von allen Seiten gebasht. Da wird auf renommierten Serienseiten von der schlechtesten Serie des Jahres geredet. Andere sagen warum man die Serie einen Bogen machen sollte, dabei kann Iron Fist einen besserem Serienstart vorweisen als Luke Cage und Daredevil. Nach diesen eher überschaubaren Kritiken wollte ich mir jedoch einen eigen Eindruck vermitteln und kann all die negativen Vibes nicht ganz nachvollziehen!





Empire 1

Lucious Lyon ist an ASL erkrankt und entfacht unter seinen Söhnen eine Wettstreit um den Nachfolger des Plattenlabel “Empire Entertainment". Zur selben zeit kommt seine Ex  Cookie wegen Drogenhandels nach 17 Jahren aus dem Knast und lässt ihren Anspruch an das Empire walten.

Die erste Staffel wurde nicht gerade mit viel Lob überhäuft. In der Tat kann ich zwischen dem ganzen Geproll und Geklotze keinen Sympathieträger ausmachen. Von Hauptdarsteller Terrence Howard als Lucious Lyon weiss man das er als äusserst schwierig und komplizierter Schauspieler mit speziellen Allüren gilt - somit passt er perfekt als Empire Mogul.



Montag, 2. Oktober 2017

Lucy - 2014

Lucy - 2014 Steelbook - Luc Besson zeigt erneut Schwächen und verlässt sich auf seine Starbesetzung Scarlett Johansson. Leider wirkt jene äusserst gelangweilt und verlässt sich wiederum uf das gante CGI Effekt Geplänkel. Leider erzeugt diese Kombination eine übersichtliche kaum attraktive SlowMo Action Sause, die inzwischen am Laufband produziert wurde. Schade, da der Inhalt um die Hirnaktivität des Menschen viel Potential in sich birgt. Leider lässt Besson den eigentlich dramatischen Plot zu einem schlechten Witz verkommen. Alles nett anzugucken und sicherlich rasant inszeniert, allerdings ohne Finesse und ambitionierter Subtilität, erzeugt Lucy höchstens eine Reisbrettgeschichte.

6/10


Trailer: The Domestics - 2018

Sowas gefällt...!