Montag, 26. März 2018

Review: Jailbreak - 2017


Playboy ist ein Abzocker und hat seine alte Kicking Babes Crew unter dem Namen Butterfly Gang hintergangen und soll gegen die schlagkräftigen Bunnys aussagen. Eine Polizeieskorte muss ihn aus dem Gefängnis bringen und platzt dabei in eine Befreiungsaktion der Butterfly Gang, die den Playboy tot sehen möchten. Es entsteht eine Endlosschleife an Kloppereien, durch verschiedene Gefängnistrakte. Die Sets sind billig, muffig und sorgen für wenig Unterhaltung. Selbiges trifft auf den Cast und deren Beschränkten schauspielerisches Können zu. Die Fights sind ordentlich choreographiert, zeigen allerdings bald schon Abnutzungserscheinungen.
Gegenüber ihren Artverwandten springt die Action nicht aus dem Rahmen und wirkt durchaus homogen. Der Humor in Form von unfreiwillig komischen One Linern bei der deutschen Synchro, passen ganz gut ins Gesamtpaket.



Klopperfilme und Martial Art aus Kambodscha gibt es ja nicht alle Tage zu sehen und somit nimmt man, was der Markt her gibt. Das Regiedebüt von Jimmy Henderson orientiert sich an Vorbildern wie The Raid, nur mit weitaus kleinerem Budget und mehr Independent Faktor. Die endlosen Kloppereien erfinden das Genre sicherlich nicht neu, sind jedoch mit viel Herzblut und Liebe zum Genre inszeniert und erzeugen viel Charme.

Fazit: Jailbreak ist ein idealistischer Film, von Leuten die Freude an ihrer Arbeit haben und dem Fan, einen ehrlichen Genrefilm liefern. Ich mag den günstig minimalistischen Look und die Transparent mit ihrer Simplizität. Ein Film mit dem Herz am rechten Fleck und Liebe zum B - Klopperfilm.

6/10

Sammlung: Schwarze Amaray BD ohne Extras. Bild und Ton gehen klar und die deutsche Synchro geht für dies Art Film durchwegs in Ordnung. Das selbstgepinselte Artwork passt bestens und wiederspiegelt die visuelle Qualität des Films. 5/10




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Comics: Lady Killer 2

Enthält: Lady Killer (II) 1-5. - Josie Schuller ist das, was man in den amerikanischen 60ern unter einer Bilderbuch-Hausfrau versteht. Doch ...