Sonntag, 18. März 2018

Jigsaw - 2017

Die vorangegangenen Filme der Spiering Brothers, wie Predestination - 2014 oder Daybreakers - 2009  haben mich bestens unterhalten. Selbiges trifft auch den Neustart der kultigen Horrorfranchise Saw zu. Jigsaw zeigt die Weiterentwicklung der Geschichte um John Kramer auf grosser Bühne. Man verzichtet auf den kalten Look und das klaustrophobische Design, der Saw Serie und wirkt dadurch weitflächiger und dem neuen Publikum somit zugänglicher. Dem Härtegrad wird die Daumenschrauben angelegt und auf das angestaubte Folter Image der Saw Film wird bewusst verzichtet und zeigt nur einen richtig derben Gore Kill. In Sachen Brutalität und Splatter wird zurückgefahren und mehr auf die Story gesetzt. Leider entstehen gerade hier, durch die etlichen Schauplatzwechsel eine Unruhe die eine Bindung zwischen Zuschauer und Film immens blockiert.






Es entsteht ein zappeliger Filmrhythmus, der einfach zu viel will und dabei vergisst, dass die innere Logik schon längst abhanden gekommen ist. Der Film sucht ein neues Publikum  und erzeugt dabei das Gefühl der Belanglosigkeit. Findet man in den Saw Filmen immer wieder Sympathieträger, wirkt das Charakterkarussell von Jigsaw doch etwas quengelnd. Am Ende interessierte mich dann auch kaum mehr, wer jetzt über die Wupper ging. Neben Tobin Bell, gibt es viele frische Unbekannte Gesichter zu sehen. Ich vermisse allerdings solche Charismen wie Costas Mandylor, als Hoffman. Hier ist dann noch einiges an Nachholbedarf.

Fazit: Weitaus unterhaltender ans angenommen, aber leider auch belangloser als die Saw Reihe. Ein Neustart, der noch eine Menge Luft nach Oben hat und mehr auf Schauplätze setzt, statt Thrill und Splatter. Gorehouds gehen fast leer aus. Dafür kommen Crime Freunde mehr auf ihre Kosten. Mit dem neuen Look, anderen Farbdesign und mehr Sets entsteht ein neue Grundstimmung, dabei leider aber auch zu wenig Sympathieträger und kreative Fallen.

6/10



Sammlung: Steelbook BD mit Comic Artwork und netten Extras. Bild und Ton gehen klar - mehr braucht man bei so einem Film nicht. 6/10




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Birds of Prey - Angriff der Killervögel - Uncut - 1987

In Mexiko, Peru, Italien uns Spanien erheben sich die Vögel gegen die Menschen und wollen sich wegen deren radikalen Eingreifen in ihr Ö...