Sonntag, 15. April 2018

Review: Der Grosse Wolf ruft - 1964

1942 - Walter Eckland (Cary Grant) muss wohl oder übel für die australische Marine auf einer kleinen Insel die japanischen Flugbewegungen notieren. Als er jedoch von einer Nachbarsinsel 7 Konsolatstöchter und deren Lehrerin Catherine Freneau (Leslie Caron) aufnimmt, wird der Dauertrinker bis aufs äusserste gefordert....

Ich kann gar nicht mehr mit zählen wie oft ich diese Familienklamotte mit Cary Grant bereits gesehen habe. Nach den schlechten VHS Sichtung aus meiner Kindheit oder einer werbevergewaltigten TV Ausstrahlung, konnte ich nun endlich diesem Klassiker in BD Qualität geniessen.






Der Film aus dem Jahre 1964, hat für mich bis heute nichts von seinem Charme verloren. Auch wenn der Film beim damaligen Publikum nicht punkten konnte und niemand Cary Grant als bärtigen Dauertrinker sehen wollte, gehört gerade wegen dieser schauspielerischen Leistung Father Goose zu meinem Libelings Grant Filmen - ich würde den auch jeder Zeit Arsen und Spitzenhäubchen - 1944 vorziehen. Cary Grant war damals zu tiefst enttäuscht, dass sein schauspielerischer Wandel beim Publikum nicht geschätzt wurde und somit sollte dies sein viertletzter Film bleiben, bevor Archie Leach, der Gentlemen sich für immer von der Bühne verabschiedet.

Der Film konstruiert einiges an Pointen die sitzen und wurde auch handwerklich bestes inszeniert. Die schöne Insel Schauplätze und die Präsenz des rauen Trinker Walter Eckland, mit dem Herz am rechten Fleck, wird zu einem wunderbaren Familienfilm, der bis heute nichts von seiner Qualität verloren hat. Die charmanten Reibereien zwischen Grant und Leslie Caron sind unbestechlich und gehen runter wie Öl. Das Gesamtpaket ist nicht ganz so seicht, was wann man von den damaligen Liebesschnulzen gewohnt war. Der Grosse Wolf ruft besitzt gerade durch seinen Kriegsthematischen Hintergrund mehr Tiefe und Reiz.


Fazit: Cary Grant bester Film, in schönen Pazifik Sets und vielen Pointen. Für kultige Szenen wird gesorgt und zum ersten mal sehe ich in einem Grant Film nicht Grant sonder, einen Schauspieler der eine tolle Performance als Walter Eckland gibt. Kult!!! Wer auf Familienklamotten steht sollte sich diesen Klassiker in die Sammlung holen.

10/10


Sammlung: Die BD aus der Cary Grant Kollektion. Bild ist eine Augenweide und kann sich "sehen" lassen. Als Extras gibt es eine 1h Doku über den Werdegang von Archie Leach zu Cary Grant. Solche Extras sollte man mehr auf die BD packen - genau wie ich es mag. Artwork ist leider übel, da hätte ich mir eine Retro Look gewünscht. 7/10



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Birds of Prey - Angriff der Killervögel - Uncut - 1987

In Mexiko, Peru, Italien uns Spanien erheben sich die Vögel gegen die Menschen und wollen sich wegen deren radikalen Eingreifen in ihr Ö...