Sonntag, 15. Juli 2018

Freitag der 13. Teil 2 - 1981


Gestern war ja mal wieder ganz überraschend Freitag der 13. und wie jeder Freitag der 13, landet ein Freitag der 13 Film in meinem Player. Diesmal sollte es der zweite Teil sein. Da im ersten Film, Jason Vorhees ja noch nicht zum killen kam, sollte dies sein grosser Auftritt im Franchise werden. Allerdings ist es noch nicht der Jason mit der legendären Hockey Maske, den man heute in der Popkultur kennt. Hier hat er lediglich ein Kartoffelsack (oder ist es ein Kissenüberzug?) überm Kopf und killt sich durch das Camp.


Cunningham und Savini hatten keine Freude an dem Drehbuch und Entwicklung von Jason in der Fortsetzung und gaben die Fackel an Steve Miner weiter. Jener lässt das Sequel schneller, rasanter,  blutiger und ausgefeilter erscheinen als sein Vorgänger. Allerdings bleibt hier ein Ende zurück das die Fans etwas verwirrt und den Grundstein für den späteren Tenny Slasher in Teil 3 vorbereitet. Einige Kills sind recht dreckig und werden von Jason Lieblingsmordwerkzeug - Der Machete, bestens ausgeübt. Kehlen werden aufgeschlitzt oder Köpfe zerteilt, alles ausserordentlich solide gemacht - hätte aber ruhig etwas mehr sein können. Ansonsten ist das ein übersichtlicher Camp Slasher der Warrington Gillette als Jason zeigt, der am Ende auch einen unmaskierten Auftritt hinlegt. Leider sein erster und zu gleich letzter Auftritt als Machetenschwinger.


Fazit: Starker Low Budget (1Mio) Camp Slasher, der mit dreckigen Kills und einem muffigen Grundton, bis zur letzten Minute unterhalten kann. Ich fand Jason als Low Budget immer besser, als später in den grösseren Produktionen.

8/10




Sammlung:  '84 Entertainment (3-Disc Limited Special Edition) Tonhöhe wurde angepasst. Nette Extras die leider auch doppelt votahdnen sind und bereits bei dem vorangegangen Teil schon bestehen. Bild ist kein Überflieger, muss es ja auch nicht. Tolle 84er Vö die inzwischen ziemlich teuer gehandelt wird. 8/10




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

News KW 24-2021