Samstag, 27. April 2019

Class of Nuke`Em High 1 - 3


Class of Nuke`Em High 1 - 1986

Lesen, Kiffen, Rechnen, Töten, Schreiben, Ficken...das ist ein höllisch verstrahlter Stundenplan! Willkommen in der Tromaville High School, der wildesten und bizarrsten Schule in ganz Amerika. Was hier abgeht ist unfassbar. Seit die kleine grüne Giftwolke aus dem nahegelegenen Kraftwerk durch das Fenster des Klassenzimmers kam, haben sich die Schüler dort merklich verändert! Aus den ehemals so strebsamen und braven Schülern sind wahre Monster geworden. Unschuldige Studenten mutieren zu sexverrückten Psychopathen, der akkurate Klassenrat hat sich in perverse, fleischfressende Kretins verwandelt und das riesige schleimige Monster, das die Flure entlangschleicht ist NICHT der Direktor!

Offizielle Inhaltsangabe



Class of Nuke`Em High 1 gilt zu Recht  als einer der besten Troma Filme. Man bleibt  der Thematik um die Radioaktivität und der Verstrahlung durch das Atomkraftwerk in dem Tromaville Kosmos treu. Schon alleine diese flausige Idee mit dem verstrahlten Joint, die aus dem eher prüden Teenager Pärchen Chrissy und Warren, rammelnde Kaninchen macht, deren Fehlgeburt sich dann als abstruse Monster durch den Film killt, ist eine Abstrusität. Irgendwo in Class of Nuke`Em High 1, kann das Paar als greifbare und nicht unsympathische Identifikationsfiguren gelten, die in diesem schrägen Over the Top Kostümdesign einen Schrei nach Realität aus dem Troma Kosmos feuern. Ansonsten leibt man dem Stereotypus treu und setzt auf Altbewährtes: Nervige Darsteller die aus dem Rahmen fallen, fetzige Dialogbuch (zumindest in der deutschen Synchro) Gore, Splatter, Sex, politische Unkorrekte Attitüden, die absichtlich für Provokation sorgen sollen.

Fazit: Ohne konventionellen Sinn entsteht hochstehendes Parakino, dass mit seinen eklektisch Stilmittel, dem Zuschauer ins Gesicht kotzt. Wunderbares Indie Kino, dass einfach nur für Laune sorgt und mit einer niemals endenden unschöpferischen Sprödigkeit, Filmkunst schafft - man liebt oder hasst es!  In der Tat ein Troma Klassiker.


8/10


Sammlung: Das 84er Collectors Edition Mediabook ist auf 757/999 limitiert. Tolle Aufmachung und ein starkes BD Master, sowie die solide deutsch Synchro holen mich ab. Nur schade das das die Extras keine deutschen Subs haben. 8/10






Class of Nuke`Em High 2 - 1991

Die Genspalter am TIT - Tromaville Institute of Technology - kennen keine Grenzen mehr bei ihren Versuchen Subhumanoids zu züchten, die die herrschende Power-Elite für unmenschliche Arbeiten wie Fensterputzen und Kriegführen heranziehen. Das Ergebnis der Bioingenieure sind Wesen, wie sie nicht einmal kranke Gehirne sich vorstellen können - wie zum Beispiel Frauen mit einem Nabel der auch küssen kann.. und noch einiges mehr...

Offizielle Inhaltsangabe

Regisseur Eric Louzil drückt dem Franchise seinen ganz eigenen Stempel. Nicht das, dass schlecht wäre! Man bleibt der Original Story um die Nuklear Thematik treu und platziert Brick Bronsky aus Kabukiman - New York Police Department (1990) in der Hauptrolle als Muskelberg der für die Schülerzeitung durch die Machenschaften der Genspalterin Prof. Holt (Lisa Gaye mit Marge Simpson Frisur) kämpft und sich unglücklicherweise in eine Subhumanoids verguckt. Es wird mehr auf nackte Haut und Sex gesetzt und so gibt es einiges an Hupen zu bekunden - mal sexy/mal weniger sexy! Was mir jedoch recht gut gefallen hat, ist das Godzilla Plagiat als Riesen Eichhörnchen mit gigantischen Nüssen. Alles wunderbar gewollter und bunter undisziplinierter Trash von Michael Herz/Lloyd Kaufman.

Fazit: Noch verrückter und durchgeknallter mit vielen handgemachten Schauwerten. Tolles Konfetti Kino, abseits der gängigen gleichgesteuerten Massenware, findet auch Teil 2 sein Publikum und konnte mich bestens eindecken. Auch wenn man etwas auf die klassischen Troma Struktur des Underdogs verzichtet, sorgt der Blödsinn für Laune.

6/10


Sammlung: Das 84er Collectors Edition Mediabook ist auf 157/500 limitiert. Keine BD an Bord - deutsch Synchro ist sehr gut besetzt. Dafür eine Extras BD mit Bonus - alles ohne deutsch Subs. 5/10





Class of Nuke 'Em High 3 - The Good, the Bad and the Subhumanoid - 1994

Willkommen zurück im weltbekannten Tromaville! Eine ganz normale Stadt im Herzen Amerikas, für die nukleare Katastrophen, Aufstände mutierter Kreaturen und grandiose Spezial-Effekte keine Seltenheit sind! Doch nun müssen sich die Einwohner von Tromaville mit ihrer bisher größten und gefährlichsten Herausforderung konfrontiert sehen: Nachdem das gigantische Eichhörnchen die Stadt in Schutt und Asche gelegt hat, soll in Tromaville nun wieder der Alltag einkehren. Jedoch will Dr. Slag und seine Armee von Subhumanoiden Soldaten dieses zu verhindern wissen. Mit einem fiesen Plan im Gepäck, zieht Dr. Slag in den Kampf gegen die Einwohner von Tromaville. Wird er erfolgreich sein und mit seinen subhumanoiden Kriegern die Welt versklaven? Oder hält Tromaville vielleicht noch einen blonden Muskelprotz bereit, der sich Dr. Slag in den Weg stellen könnte? Brick Bronsky eilt zur Rettung!

Offizielle Inhaltsangabe


Mit der Grundgeschichte der beiden Zwillingsbrüder hätte sicherlich mehr drin liegen können. Die Pointen sitzen leider nicht mehr und die überlange Voice Over zu Beginn, der den ganzen zweiten Teil nochmals erzählt, hätte ich jetzt nicht gebraucht. Auch die Story mit der Energie Hand die das Kraftwerk am leben erhält, zündet nicht. Eric Louzil, gibt sich nicht allzu viel Mühe bei der Ausarbeitung und so bekommt die Trash Parade relativ wenig Fahrt und wirkt mit über 100min schlichtweg zu lang. Leider ein etwas unwürdiger und unliebsamer Abschuss der Trilogie - wäre mehr drin gewesen. Ist aber auch möglich, dass man den Troma Kosmos in der Art und Weise schlichtweg ausgereizt hat. Wieder mit von der Partie, Sympathieträger und ehemalige Wrestler, Brick Bronsky.

Fazit: Ernüchternd, langatmig und wursteliger B- Picture Vehikel, dass man nur wegen dem Abschluss der Trilogie sehen muss. Bin jedoch froh dass es das jetzt auch war und ich durch bin. Da auch ich als Fan der Materie bei The Good, the Bad and the Subhumanoid, zwei Anläufe gebraucht hab. An vielen Stellen ist das einfach nur noch peinlich und mit kindischen Pointen und Furzgeräuschen untermalt. Schade das man das so unglücklich abgeschlossen hat, aber vielleicht waren auch nur die Erwartungen zu hoch - wenn man das bei einem Troma Film überhaupt erwähnen darf.


3/10

Sammlung: Das 84er Collectors Edition Mediabook ist auf 482/500  limitiert. Keine BD an Bord. Ton und deutsche Synchro sehr schwach. Da spricht die Voice Over Synchro im ersten Drittel gleich mehre Rollen. Tragischer Abschluss. Dafür haut es das Booklet raus. Ich hab mir alle Drei MB günstig aus dem Auktionshaus geholt. 40.00 Steine pro MB hätte ich jetzt nie bezahlt. 6/10




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

News KW 24-2021