Samstag, 3. Oktober 2020

Blitz Review: Blumhouse's Fantasy Island - 2020

Blumhouse Supernatural Horror Adaption einer Famlien Serie. Hatte ich letztens noch den starken The Hunt von genannten Studio abgefeiert, war ich froh dass ich mir diese Grütze vorsichtshalber erstmal gestreamt habe und mir gleich 18.00 Steine gespart. Fantasy Island konnte mich zu keiner Zeit beeindrucken. Schon alleine der geschleckte Look und die armseligen/nervigen Figuren nerven bereist auf den ersten Metern. Das teils peinliche CGI ist ein Ausfall und bei der Besetzung konnte mich lediglich Kim Coates und Michael Rooker in den Nebenrollen abholen. Und auch wenn ich Michael Peña in Narcos Mexico abfeiere, war er hier als Strippenziehern schlichtweg fehlbesetzt. 

Spannend wird das zu keiner Minute, da mich die snobistischen Figuren einfach nicht abholen. Das ist so ein Mystery Supernatural Horror Ding für Einsteiger, der sicherlich sein Publikum finden wird - ich gehör nicht dazu. Die Action ist schwach und die wenigen Ballereien reissen das Ruder kaum rum. Über Strecken ist das fast schon familientauglicher FSK 12 Stoff - für den wirklichen Horrorfan ist das nix.

4/10

2 Kommentare:

  1. Moin Zult,
    ich bin auch froh,den Film nur als Stream gesehen zu haben.Ich bin beim Anschauen stellenweise sogar eingenickt so langweilig und tempoarm
    fand ich den Streifen.Auch Blumhouse produziert schon mal so einen Schrott wie Fantasy Island.Aber mit The Hunt haben die ihr Pluskonto wieder aufgestockt.
    Wünsche Dir einen angenehmen Sonntag
    Gruß
    Sean Archer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Archer, war stellenweise wirklich zum wegknacken. Wie ich das die Tage immer wieder betone, so`n Stream hat sein Vorteile und bewahrt vor grösseren Schäden und Fehlkäufen:-)

      Auch dir einen schönen Sonntag

      Gruss
      zult

      Löschen

Hatchet - Victor Crowley - 2017