Sonntag, 10. Oktober 2021

Fantasy Basel - The Swiss Comic Con - Oktober 2021

2019 war ich gerade auf dem Zenit meiner Convention Phase und bekam von meiner Frau ein Silver Ticket zu der Fantasy Basel zu Weihnachten geschenkt, die natürlich diverse Male aus Wuhan Virus Gründen verschoben wurde. Dieses Wochenenden war es dann endlich soweit und ich pilgerte unter strengen Schutzmassnahmen nach Basel. Weil die Schweizer es immer noch nicht geschissen bekommen sich impfen zu lassen um endlich eine Herdenimmunität zu erreichen, geht zur Zeit bei und nichts ohne Maske und Zertifikat. Leider bin ich nach fast 1 1/2 Jahren Maskentragen gesundheitlich immens eingeschränkt und durch meinen Beruf am Kunden, acht Stunden am Tag verpflichtet die Windel vor der Nase zu tragen - Dispens wäre einfach zu gefährlich im mir was zu holen und im Laufband Menschen anzustecken. Somit bin ich froh für jede Minute wo ich diese Rotzbremse nicht tragen muss.

Gerade das Maskentragen in ÖVs, schliessen weitere Reisen für mich gänzlich aus und haben somit natürlich auch meine Leidenschaft zu Conventions und Börsen gekillt. An der Fantasy herrschten inzwischen die 3G Regel und so konnte man nach dem Einlass unmaskiert das Event besuchen. Mit meinem Silver Ticket ging dass auch reibungslos und so flutschte ich locker durch die Warteschlangen. Leute die sich vor Ort testen liessen, mussten jedoch über eine Stunde Wartezeit einrechnen - bis zu diesem Wochenende waren die Test in der Schweiz gratis, bzw. wurden von meinen Steuergeldern bezahlt. Ich bin ja eh für eine 2G Regel und wer sich für einen Grossanlass zu Partyzwecken testen lassen will, weil er zu faul/bequem ist um sich impfen zu lassen, hat da eh nichts verloren - da die Schnelltests nicht 100% zuverlässig sind. 

Nach diversen Convention Erfahrung seit 2017, ziehe ich inzwischen nur noch mit dem besten und teuersten Tickets in den Krieg. Lieber gebe ich in der Halle weniger Geld für Schlock aus und erspare mir durch ein VIP, überlange Wartezeiten in endlosen Schlangen - gerade zu Virus Zeiten, brauch ich sowas nicht.

Jetzt aber zurück zum Event. Natürlich protzt man in Basel und verkauft sich als beste Con des Universums - trifft natürlich auf den Filmfan nicht zu, da sehr wenig Movie Content geliefert wird. Neben den klassischen Big Franchise Star Wars und angesagten TV Serien, läuft hier kaum was. Hochstehende Schauspieler sieht man hier nicht, somit kommt der Autogrammjäger eindeutig zu kurz. Die Gäste stammen aus der dritten Reihe und sind da echt einen Steinwurf von einem Komparsen entfernt. Als Highlight konnte man dieses Jahr Superman Dean Cain verpflichten, der inzwischen ganz unten angekommen ist, das er zu Seuchen Zeiten den Weg in die Provinz Schweiz einschlagen muss. 

Was gibt es ansonsten an der Fantasy Basel zugucken? Das Event läuft auf drei Etagen ab. Die erste Halle wird von der Game World eingenommen - interessiert mich keinen Meter. Einige Grafitikünstler und jede Menge Food Shops. Wobei hier die Wartezeiten immens ausfallen. Ich hab da gute 30min für meine Peking Ente angestanden- 18.00 Fr. Die Preis sind halt leider auch ne Frechheit: Kleiner Burger in 4 Bissen für 12.00. Pro Cola 5.00 Steine, sind ein Wucher - schämt euch!!

Auf der zweiten Etage gab es dann diverse Zeichnungskünstler - wobei ich betonen möchte, dass es wenig Comickünster gab die jetzt wirklich Strips verkauften. Schwerpunkt, waren Hobbyzeichner und Zeichnerinnen, die halt lediglich für grosses Geld ihre gedruckten Bilder an die Leute bringen wollten. Diverses Shops mit Schwerpunkt Manga und Anime bildeten das Zentru  - interessiert mich auch keinen Meter. Im hinteren Bereich standen dann die "Schauspieler" an ihren Ständen. Ich pilgerte zweimal durch diesen Teil und beide Male waren die Stände leer - dass ist ziemlich übel organisiert, denn so 2-3 Darsteller sollten in so einer Area immer parat stehen. So sieht das einfach nur armselig aus. Aber eben, Fokus liegt halt in Basel der besten Con des Universums nicht auf Schauspieler, sondern auf Cosplay im Manga, Anime und Game Bereich.

Die dritte Etage ging dann gänzlich an mir vorbei. Panel Area und diverser Quatsch mit Wrestling und Schwertkampf rundeten den Mist ab. Somit war ich nach 3 Stunden dann auch durch und hab abgesehen von der Peking Ente und der Anreise kein Geld ausgegeben  -Wunderbar bleibt somit mehr Geld für Filme, die ich von zu Hause aus ordern kann.

Inzwischen hat das Covid Virus mein Convention Feuer fas gänzlich gelöscht und ob ich je wieder den Arsch hochkriege um so lange Reisen ins Ausland anzutreten um Cons zu besuchen, bezweifle ich. Wenn überhaupt erst wieder in 2-3 Jahren wenn sämtliche Schutzmassnahmen wegfallen und die Welt wieder zu der geworden ist, wie ich sie vor Corona kannte. Klar ist jedoch, dass Fantasy Basel für Filmfans nicht zu empfehlen ist - Kein interessanter Gast, keine Börse, abgesehen von den üblichen kommerziellen Verdächtigen wenig brauchbare Stände, dafür viel Gam, viel Manga, viel Anime, viel Cosplay, viel Kinder Zeuch.

Auf dem Weg von der Con zum Bahnhof wurde unser Tram leider umgeleitet und erschwerte unsere Heimreise, weil eine unbewilligte Demo von 2000 Corono Verschwörungstheoretikern Arschlöcher das Zentrum um den Bahnhof stilllegte. Leider schleppen die Demonstranten inzwischen ihren generischen Nachwuchs in Kinderwägen in die Demo mit und erschweren es somit der Polizei mit scharfer Munition in die Herde zu feuern und den Abschaum in kniehohe blutige Fleischmasse zu verwandeln. 

3 Kommentare:

  1. Tach Zult,
    hat mir wieder mal richtig Spaß gemacht,einen Conventionbericht von Dir zu lesen.Diesen Monat findet ja in Köln die House of Horrors statt und kann mit einem sehr guten Stargastaufgebot aufwarten.Ich habe aber wegen dem ganzen Coronashit keine Lust die Convention zu besuchen. Ich muss genau wie Du auch beruflich den Lappen 8 bis 10 Stunden am Tag tragen und hab keinen Bedarf es an meinen freien Tagen auch tun zu müssen. Wenn alles mal wieder in normalen Bahnen verläuft, werde ich sehr gerne wieder an solchen Veranstaltungen teilnehmen oder auch ins Kino gehen,aber zur Zeit bin ich da raus.
    Ich wünsche Dir eine Woche
    Bis demnächst
    Sean Archer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Archer, tragisch dass man da einen Leidensgenossen gefunden habe. Aber bei mir verhält es sich auch so: Solange da keinen Ruhe einkehrt und mit Rückreiseformulare und anderen Zertifikaten gehändelt wird bin ich da raus. Und dieses verdammte Windel auf der Nase, macht mich noch meschugge!!!!! Somit ziehe ich mich in meine Refugium zurück und gucke lieber Filme, bis die Seuche endlich vorbei zieht. House of Horrors hatte ich auch Tickets, wurde jedoch inzwischen gecancelt. Das ist doch alles einfach nur Mist!

      Danke für dein Posting und wünsche auch dir eine schöne Woche.
      Gruss Zult

      Löschen
  2. Ich wünsche Dir eine angenehme Woche soll das heißen.

    AntwortenLöschen

KW 47 - 2021

...diese Woche stand ganz im Zeichen des seichten Campus Slashers und einer ekligen Zyste...